Journalist

Das Mode-Velo

In «Sonntagsblick Magazin», Mode on 26. Juni 2016 at 13:19
bild_martoneFashion-Fans haben das Fahrrad als Accessoire entdeckt. Verantwortlich ist Lorenzo Martone, Ex-Verlobter von Stardesigner Marc Jacobs.

Sie gehören seit kurzem zum Strassenbild von Städten wie New York, Los Angeles und Paris: Models auf Velos. Die knalligen Teile, die sie unter ihren knochigen Hintern haben, stammen von Martone Cycling. Die Marke gehört dem Ex-Verlobten von US-Designer Marc Jacobs: LorenzoMartone (37). Der charmante Brasilianer bringt dank einer guten Portion Geschäftssinn, Stilverständnis und den richtigen Kontakten das erste Fahrrad auf den Markt, um das sich die Mode-Szene reisst.

«Ich bin schon immer überall Fahrrad gefahren», sagt Martone. Der Wahl-New-Yorker absolvierte als Jugendlicher in São Paulo eine Tourismusfachschule und spezialisierte sich später in Paris auf das Vermarkten von Luxus-Brands. «Biken ist sexy», sagt er. «Man ist an der frischen Luft und tut etwas für seine Gesundheit.»

Bei den City-Bikes von Martone Cycling kommt eine sogenannte Duomatik-Schaltung zum Einsatz: Ab einer Geschwindigkeit von 15 km/h schaltet sie automatisch vom ersten in den zweiten Gang. Mehr braucht es nicht für Shopping-Trips auf flachem Terrain, und das Körbchen am Lenker hat genug Stauraum für die neuste It-Bag. Allenfalls kann dort auch ein Zwergspitz oder ein anderer Mode-Hund Platz nehmen.

So richtig «fashion» sind aber vor allem die Farben. Ein komplett in Weiss oder Gold gehaltenes Zweirad passt fast zu jedem Outfit. Die Idee fürs Stilkonzept sei ihm gekommen, als er ins West Village zog, sagt Martone.

Karl Lagerfeld soll zwei Velos in seiner Wohnung haben

In diesem eng bebauten Viertel von Manhattan müssen Bewohner ihre Velos in der Wohnung parken. «Da müssen sie einfach cool aussehen!» Angeblich hat auch Karl Lagerfeld ein silbernes und ein rotes Exemplar gekauft und sie bei sich zu Hause in Paris aufgestellt.

Von 2008 bis 2010 war Martone mit dem 16 Jahre älteren Marc Jacobs zusammen, damals Chefdesigner von Louis Vuitton. Die beiden waren das schwule Promi-Paar schlechthin. Wer Martone allerdings bloss als süsses Anhängsel betrachtet, tut ihm unrecht. Schon bevor er zur Celebrity aufstieg, war der Werbefachmann in der Modebranche bestens vernetzt. Man kann ihm nicht verübeln, dass er nun seinen neuen Bekanntheitsgrad für Geschäfte nutzt.

Nach der Trennung führte Martone zwischenzeitlich eine Agentur, die Models wie Alessandra Ambrosio oder Irina Shayk beriet. Die fahren jetzt super gerne Velo.

Martone Cycling: ab ca. 1200 Franken in der Schweiz erhältlich bei Distribotion.com oder via Martonecycling.eu.

Ganzer Artikel mit Bildern

Online-Version auf Blick.ch

%d Bloggern gefällt das: