Journalist

Weiss ist heiss

In «Sonntagsblick Magazin», Mode on 25. Oktober 2015 at 16:09
bild_bond_modeEs galt als Fossil aus der Welt der Luxuskreuzer. Jetzt erlebt das weisse Dinnerjacket ein Revival. Dank James Bond und zahlreicher Promis.

Endlich wird das weisse Dinnerjacket wieder dort zur Schau gestellt, wo es hingehört: an feierlichen Anlässen. Daniel Craig trägt das Nonplusultra an männlicher Mode-Eleganz in «Spectre» zum Abendessen und zahlreiche Berühmtheiten zu Galas. Ein Ritterschlag, denn lange Zeit als altmodisch und kitschig verschrien, betrachtet man es jetzt wieder als das, was es ist: fester Bestandteil der klassischen Herrengarderobe. Gentlemen wie die früheren Bonds – allen voran Sean Connery – trugen das Teil ganz selbstverständlich.

Vor allem auf dem roten Teppich hat der weisse Smoking, wie man die Combo auch nennt, wieder Konjunktur. Männliche Prominente wollen darin glänzen neben den Begleiterinnen in ihren glamourösen Abendgarderoben. Diese Auftritte sind aber auch gnadenlos bei stilistischen Schwächen: Denn oft, wenn sich Männer chic machen, entscheiden sie sich im letzten Moment noch für ein flippiges Einstecktuch oder einen kecken Schal. Das sieht nicht immer toll aus.

Gerade das weisse Dinnerjacket verträgt keine Kapriolen. Also auf Nummer sicher gehen und ein weisses Hemd mit verdeckter Knopfleiste, eine schwarze Fliege, schwarze Hosen und Lackschuhe dazu tragen. Wer etwas auf sich hält, steckt sich noch eine rote Nelke ins Knopfloch. Mehr brauchts nicht.

Daran sollten Sie sich erinnern, wenn Sie auf einer Kreuzfahrt oder nach sechs Uhr abends in den Tropen unterwegs sind. Denn, was auch feststeht: Diese Smokingvariante darf bei Nichtpromis nur bei sommerlichen Temperaturen aus dem Kleiderschrank. So viel Knigge muss sein.

Ganzer Artikel mit Bildern

%d Bloggern gefällt das: